Evgenia Panteleeva-Stammen und Helena Lukas Celle Eine Schar interessierter Celler Bürger hatte sich auf Einladung der Deutsch-Russischen Gesellschaft Celle e.V. am 27.09.17 bei Kunst & Bühne eingefunden, um mehr über unsere Partnerstadt Tjumen zu erfahren.

Nachdem die Vorsitzende, Evgenia Panteleeva-Stammen, die Gäste begrüßt hatte, stellte sie die west-sibirische Erdöl-Metropole vor. Im späten 16. Jahrhundert gegründet, hat sich Tjumen bis heute ständig vergrößert und erlebt seit den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts ein wahre Blütezeit. Seit Bestehen der Städte-Partnerschaft haben sehr viele gemeinsame Projekte stattgefunden, die zum großen Teil auch in Kooperation mit der DRG-Celle durchgeführt wurden.


Im Laufe des Abends, der musikalisch durch Irina Schaaf mit Gitarre und Gesang begleitet wurde, berichteten verschiedene Gäste über ihren Aufenthalt in Tjumen. So kam z.B. eine Dame zu Wort, die in Tjumen geboren und aufgewachsen ist, nun aber schon seit 20 Jahren in Celle lebt.

Am Pfingstsamstag, den 3. Juni 2017, war es soweit:
Im Rahmen des Stadtjubiläums (725 Jahre) fand zum 2. Mal ein "Tag der Vereine" statt, der zahlreichen Celler Organisationen die Möglichkeit bot, sich und ihre Aufgaben und Tätigkeiten der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Auch die DRG-Celle war dabei! Eingerahmt von der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft und dem Freundeskreis Tavistock hatten wir mit einem sehr engagierten Team einen erfolgreichen Tag. Hatte es morgens beim Aufbau noch geregnet, so zeigte sich das Wetter später von seiner besten Seite,  und zahlreiche Besucher kamen an unseren Stand, um sich zu informieren. Viele anregende Gespräche kamen zustande.

Tavistock, Tjumen, Tulsa und viel gute Laune

Was haben diese Städte gemeinsam? Richtig - sie sind Partnerstädte Celles, und zum ersten Mal überhaupt trafen sich Mitglieder dreier Celler Länder-und Städtepartnerschafts-Vereine zu einer gemeinsamen Feier.
Die Vorsitzende der Deutsch-Russischen Gesellschaft Celle e.V., Evgenia Panteleeva-Stammen, hatte alle entsprechenden Vereine zu einem „Internationalen Tanz in den Mai“ eingeladen.
Leider konnten nicht alle Organisationen teilnehmen, aber am Vorabend des 1. Mai kamen ca. 40 Mitglieder der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft Celle, des Freundeskreises Tavistock und der DRG-Celle zu einem vergnügten Abend in der „Altenceller Flora“ zusammen.

Die Auftaktveranstaltung der neuen Gesprächsreihe der DRG-Celle in Kooperation mit der DMAN (Deutsche Management- Akademie Niedersachen gemeinnützige GmbH) fand am 22. März 2017 in den Räumen der DMAN im Celler Schloss statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Evgenia Panteleeva-Stammen, 1. Vorsitzende der DRG-Celle, und Harald Becker, Geschäftsführer der DMAN.
Rund 40 interessierte Bürger und Unternehmensvertreter folgten in entspannter Atmosphäre dem Vortrag von Frank Neumann, 2. Vorsitzender der DRG-Celle und Beauftragter für Auslandsrepräsentanzen der DMAN. Auch Maxim Latrygin vom russischen Konsulat in Hamburg richtete einige Worte an die Gäste.

Einen ausführlichen Bericht (celleheute.de) finden Sie hier…